Zeilen

schatten

dunkler raum
hoffnungslos kalt
erschlagen von sinnlosigkeit

schattenhaftes wesen
in seiner eigenen welt
nichts als traurigkeit erkennt

einzige farbenpracht
die silberne klinge in der nacht
welche rotes blut entfacht

ein gefühl von schwere
verwandelt sich
in bleierne leere

und immer noch allein
fristet das schattenkind
einsam sein darsein

2006-11-01 22:10 silence-soul



aufgabe

ich geb auf
ich kann nicht mehr
warum fällt mir alles nur so schwer

ich hab angst zu vagen
etwas zu sagen
mich zu verraten
und zu versagen

ich geb auf
ich kann nicht mehr
suche hoffnungslos umher

find den weg nicht heraus
aus meinem haus
meinem labyrinth
schattenkind

2006-10-31/ 11-01 silence-soul





niemand

ein blick in die vergangenheit
schmerz

hoffend auf die zukunft
enttäuscht

wartend auf zuversicht
missachtet

schreiend nach hilfe
verstummt

verzweifelte gefühle
leer

2006-10-29 silence-soul
2.11.06 12:04


Werbung


 [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de